Beratungen über Corona-Notbremse: Länder verschärfen Regeln

Beratungen über Corona-Notbremse: Länder verschärfen Regeln

Ziel des Gesetzes über Infektionskrankheiten ist es, die Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens im ganzen Land einzudämmen.

Koalitionsgruppen möchten über Änderungen des Schutzgesetzes beraten. Aufgrund der hohen Koronazahl sind in einigen Bundesländern bereits strenge Beschränkungen in Kraft getreten.

Berlin (dpa) – Diskussionen über die landesweite Corona-Schnellbremse treten in die Woche der möglichen Entscheidung ein. Die Fraktionen CDU / CSU und SPD diskutieren heute Videokonferenzen zu Änderungen des Disease Control Act.

Ziel: bundeseinheitliche Regeln

Ziel: bundeseinheitliche Regeln

Das Parlament hat letzte Woche zum ersten Mal über den Regierungsentwurf diskutiert und wird am Mittwoch abstimmen. This may interest you : Mehr Sex, Irrsinn & Gewalt auf Netflix: Trailer zur 2. Staffel „Love, Death & Robots“. Am Wochenende gab es noch Gespräche zwischen alliierten Gruppen über die neuesten Entwicklungen.

Der Zweck des Gesetzes besteht darin, die Beschränkungen des öffentlichen Lebens im ganzen Land einzudämmen – eine sogenannte Notfallpause: Wenn sieben Tage in einer Stadt oder einem Landkreis an drei aufeinander folgenden Tagen mehr als 100 Fälle pro 100.000 Einwohner sind, sollten die meisten Geschäfte dort aufbewahrt werden. Außerdem müssen zwischen 21.00 und 17.00 Uhr Ausstiegsbeschränkungen gelten.

This may interest you

FDP droht mit Verfassungsklage

FDP droht mit Verfassungsklage

In den letzten Tagen wurde viel kritisiert, insbesondere seitens der FDP. Eine Verfassungsklage wurde ebenfalls angedroht. Generalsekretär Volker Wissing hat nun Bedingungen benannt, gegen die sich seine Partei stellen wird. „Wir wollen ein besseres Gesetz“, sagte er gegenüber der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. This may interest you : Markus Lanz über sein Laschet-Interview: „Seine Ratlosigkeit war mit Händen zu greifen“. Dies bedarf der Zustimmung des Bundestages und der Achtung der unabhängigen Rechte der Bundesländer in Bildungsfragen. „Inakzeptable Verstöße gegen die Grundrechte“ wie die Ausgangssperre sollten ebenfalls aufgehoben werden. „Das wäre eine vernünftige Wahl für uns“, sagte Wissing.

  "Love And Monsters 2": Bekommt der Netflix-Hit eine Fortsetzung?

Dieses Thema stammt von einem Dritten. Um dies zu demonstrieren, müssen Sie Ihre eigenen Einstellungen ändern.

Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat Einschränkungen der Versammlungsfreiheit gefordert. In „Bild“ sagte die Politik der „richtigen Fragen“ am Sonntagabend: „Es ist sinnvoll, wenn die Bundesregierung ausdrücklich in das Schutzgesetz aufgenommen hat, dass das Versammlungsrecht hier ebenso eingeschränkt werden kann wie andere Grundrechte.“ Auch wenn Freiheit der Versammlung ist ein wertvolles Gut, das geschützt werden muss: Wenn große Proteste wie Dresden und Leipzig gebrochen werden, „ist man zu viel für die Polizei“, sagte Tschentscher.

This may interest you

Schärfere Regeln in einigen Bundesländern

In einigen Bundesländern gelten ab Montag strengere Vorschriften. In Brandenburg müssen Ausreisebeschränkungen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens in Landkreisen mit mehr als 100 Vorfällen an drei Tagen für drei Tage angewendet werden. Ab 200 neuen Koronainfektionen pro 100. To see also : Bewirken die Corona-Impfungen schon etwas?000 Einwohner in einer Woche sollten alle Schulbezirke und Städte geschlossen werden. Es wird auch erwartet, dass Kindertagesstätten in mehr als 200 Bundesstaaten schließen.

Mecklenburg-Vorpommern blieb bis Mitternacht eingesperrt. Die meisten Schulen, Kindertagesstätten, Museen, Bibliotheken und Geschäfte dürfen nicht öffnen. Friseure, Baumärkte, Blumenläden und Buchhandlungen sowie Lebensmittelgeschäfte, Banken, Apotheken und Apotheken können weiterhin geöffnet bleiben. Private Besprechungen sind nur mit einer Person außerhalb Ihres Hauses gestattet. Zweit- und Langzeithausbesitzer aus Lagern aus anderen Bundesländern dürfen nicht nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. Touristenreisen im Nordosten sind bereits verboten.

  Horst Lichters Schweigeexperiment

Für das Gebiet Corona in Baden-Württemberg gelten ab Montag noch strengere Regeln. Während die Anzahl der Neuinfektionen an drei aufeinander folgenden Tagen mehr als 100 beträgt, gelten strenge Kontaktregeln. Es gibt auch Nachtausgangsbeschränkungen. Museen, große Räume und Zoo-Parks sowie Wettbüros sollten geschlossen werden die Entfernung von Click & amp; Sammeln ist jedoch erlaubt.

Diskussion um Unterricht im Freien

Gleichzeitig kehren in einigen Ländern immer mehr Schüler in Schulen zurück, beispielsweise in Berlin in den Klassen sieben bis neun. Mehrere Politiker haben sich für eine zunehmende Luftbildung ausgesprochen. On the same subject : Artikel 9 Netflix-Tipps für den April. „Vor Schulschluss sollte über Open-Air-Unterricht oder eine weitere Reduzierung der Studiengruppen nachgedacht werden“, sagte Marcus Weinberg, Sprecher der parlamentarischen Familienpolitik der CDU / CSU von Bild (Montag).

Dieses Thema stammt von einem Dritten. Um dies zu demonstrieren, müssen Sie Ihre eigenen Einstellungen ändern.

Die FDP-Politikerin Katja Suding, SPD Bärbel Bas und der grüne Abgeordnete Janosch Dahmen können sich laut Aussage auch mehr Outdoor-Unterricht vorstellen.

In einer Debatte über das Gesetz zur Verhütung von Krankheiten machte das BIP klar, dass Polizeibeamte ohne Grund keine Häuser durchsuchen würden. „Das eingesetzte Personal wird die Anforderungen in angemessener Weise erfüllen, aber wir fordern die Öffentlichkeit auf, zu unterstützen und mit Rücksicht zu handeln“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes, Getmar, Dietmar Schilff, von der Rheinischen Post. „Die Polizei wird nicht ohne Grund Häuser durchsuchen, sie wird nicht an jede Tür klopfen.“

  Ihre Oma-jestät: Das sind die Enkel und Ur-Enkel der Queen
FILED UNDER: tv