Diese Woche neu auf Netflix: Sex, „Suits“, Spannung und ganz viel Hollywood

Diese Woche neu auf Netflix: Sex, "Suits", Spannung und ganz viel Hollywood

In der kommenden Woche erweitert Netflix sein Angebot um eine Reihe interessanter Titel: Ein Highlight, das in den Kinos gezeigt werden soll, ein neuer Horrorfilm und eine Serie über weibliche Orgasmen gehören zu den Features.

„The Mitchell vs. the Machines“ gilt bereits als einer der besten Animationsfilme des Jahres. Netflix hat den neuen Film von den Produzenten von „The LEGO Movie“ aufgenommen, nachdem er eigentlich in den Kinos sein sollte.

Aber nächste Woche kommen noch andere vielversprechende Netflix-Originale heraus – wie ein neuer Horrorfilm mit Amanda Seyfried. Darüber hinaus werden ab dem 1. Mai 2021 viele lizenzierte Titel sowie einige Klassiker gekauft. Oh ja: Das beliebte ‚Suits‘-Finale kann diese Woche endlich auf Netflix ausgestrahlt werden.

Wie immer stellen wir diese und ausgewählte Highlights in unserer wöchentlichen Vorschau vor: Hier sind die wichtigsten Netflix-Nachrichten für die Woche vom 26. April bis 2. Mai, die Sie jetzt auf Ihre Beobachtungsliste setzen können:

Montag: Ein neuer Blick auf Shakespeare

In Deutschland wurde „All Is True“ trotz der erstklassigen Verbreitung nur in Heimkinos veröffentlicht. Es wird erwartet, dass der Film des Shakespeare-Fans und „Thor“ -Regisseurs Kenneth Branagh auf Netflix jetzt etwas mehr Beachtung findet als auf DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen. Branagh selbst spielt einen alten Shakespare, der sich mit seiner Familie aufs Land zurückzieht. Aber er will sich nicht wirklich beruhigen …

Dienstag: Hochspannung aus der Türkei

„Fatma“ ist eine neue Hitserie aus der Türkei. Nachdem Fatma (Burcu Biricik) einen Mord begangen hat, wird sie von zwielichtigen Charakteren angegriffen. Die scheinbar zurückhaltende Frau, die auch ihren Ehemann sucht, beginnt eine mörderische Odyssee.

  ProSieben-Doku "Jenke. Crime.": Ex-Drogenbaron verrät neue Details zum Entführungsfall Oetker

Mittwoch: Das Finale von „Anzüge“ und Sex

Heute gibt es wieder viele alte italienische Filme, die Netflix auf die Plattform stellt, insbesondere um die europäischen Quoten zu respektieren. Die meiste Aufmerksamkeit sollte daher auf andere Titel gerichtet werden – zum Beispiel „Anzüge“. Die beliebte Avocado-Serie endete mit der 9. Staffel, die ab Mittwoch auch auf Netflix verfügbar sein wird.

Eine brandneue Entdeckung in der Serie könnte andererseits „Sexify“ über drei junge Frauen sein, die weibliche Orgasmen mit einer App aufspüren wollen.

Netflix-Experten wissen: Donnerstag ist ein Anime-Tag für den Streaming-Service, daher wird es auch diese Woche mehr Zubehör für alle Fans geben. „Yasuke“ ist eine japanisch-amerikanische Koproduktion im feudalen Japan – wenn auch in einer alternativen Realität, in der Magie und fortschrittliche Technologie es den ehrenwerten Samurai schwer machen. Ein legendärer Ronin, der aufgrund seiner Hautfarbe nur als Black Samurai bekannt ist, muss sich den Kräften der Dunkelheit auf dem Soundtrack des Hip-Hop-DJ Flying Lotus stellen, der an der Serie teilgenommen hat.

Cinephiles können mit dem neuen Netflix-Horrorfilm „Things Heard & Seen“ auf ihre Kosten zurückkehren. Darin spielt Amanda Seyfried eine junge Frau, die mit ihrem Ehemann in ein neues Haus einzieht, das heimgesucht zu sein scheint. Auf keinen Fall werden alle dunklen Geheimnisse gelüftet zu ihr hier …

Freitag: ein Animations-Meisterwerk?

Am Freitag wird es einen weiteren neuen Original-Netflix-Film geben: „The Mitchells Vs The Machines“ ist die neueste Farce der Produzenten von „The LEGO Movie“ und soll tatsächlich in die Kinos kommen. Aber da diese in weiten Teilen der Welt immer noch geschlossen sind, hat Netflix den Nagel auf den Kopf getroffen und einen guten Halt gefunden.

  „Monster! Monster?“ auf Netflix: Schuldig bei Verdacht

Zumindest die ersten Stimmen im Kampf einer Familie gegen einen Roboteraufstand sind fast ausschließlich begeistert. Einige wollen gesehen haben, was möglicherweise der beste Zeichentrickfilm des Jahres für die ganze Familie ist.

Wenn Sie es dunkler und aufregender mögen, kommen Sie mit der neuen spanischen Netflix-Serie „No Peace to the Dead“ oder dem Science-Fiction-Thriller „Anon“ auf Ihre Kosten.

Samstag: Alle Hollywood Load

An den Wochenenden ist es normalerweise etwas ruhiger, aber jetzt fällt der Monatsanfang auf einen Samstag und Sie wissen es genau – am 1. jedes Monats hat Netflix immer noch viele gekaufte Hollywood-lizenzierte Titel auf dem Programm.

Sie können „Star Trek Beyond“, „Der Da Vinci-Code – Der Da Vinci-Code“, „Jagd nach dem roten Oktober“, „Fifty Shades of Black“ und „Last Action Hero“ von heute sehen. Der Autor dieser Zeilen möchte sich jedoch auf eine kleine österreichisch-deutsche Produktion konzentrieren:

„Best of All Worlds“ ist ein unglaublich sensibles Drogendrama. Der Fokus liegt auf dem siebenjährigen Adrian (großartig: Jeremy Miliker), dessen Mutter (Verena Altenberger) stark heroinabhängig ist. Ein fesselnder und ungewöhnlicher Film, der für den Autor dieser Zeilen einer der besten Filme des Jahres 2017 ist.

Sonntag: Beobachtungszeit

Netflix hat noch keine neuen Titel für das Ende der Woche angekündigt, aber es gibt genug Filme und Serien der Woche und definitiv auf Ihrer Beobachtungsliste.

Oder Sie können erwarten, dass Netflix in den kommenden Wochen und Monaten veröffentlicht wird. Sie finden die exklusiven Netflix-Originale in den Voransichten auf unseren Streaming-Seiten:

Alle kommenden exklusiven Netflix-Filme auf einen Blick

FILED UNDER: tv