“Ich war den Tränen nah”: Maschmeyer blickt zurück auf emotionalsten Pitch

"Ich war den Tränen nah": Maschmeyer blickt zurück auf emotionalsten Pitch

Am Montagabend war Carsten Maschmeyer bei der letzten Ausgabe des VOX-Investitionsprogramms “Die Höhle der Löwen” ungewöhnlich offen und persönlich. Er hat nun den Hintergrund dazu auf Instagram erklärt.

Nach ihrem emotionalen Auftritt in “Die Höhle der Löwen” sprach Carsten Maschmeyer offen über ihren Hautkrebs. (Bild: 2020 Getty Images / Joshua Sammer)

“Dies war die emotionalste Veröffentlichung meiner Zeit” Die Höhle der Löwen “: Carsten Maschmeyer ging am Montagabend über Instagram mit dieser erstaunlichen Aufnahme an die Öffentlichkeit. Tatsächlich war der 61-jährige Geschäftsmann sehr begeistert von der Idee des akademischen Paares Annette Barth und Julian Meyer-Arnek: Auf der Investmentmesse hatte der Wirtschaftspsychologe und Doktor der Physik den UV-Schutz “Ajuma”, a Anwendungskompatibler Sensor, der Umwelteinflüsse genau misst und individuell vor dem Risiko von Hautkrebs nach übermäßiger Sonneneinstrahlung warnt. Jetzt erklärte Maschmeyer auf Instagram, warum ihn diese Idee so sehr bewegte.

Lesen Sie auch: “Den of the Lions”: Die Verkostung verlief nicht wie erwartet

“Ich erhielt meine Hautkrebsdiagnose und die Daten meiner Operation für die folgende Woche drei Tage vor dieser Aufzeichnung”, schrieb der Finanzunternehmer. “Ich hätte nie erwartet, dass Annette und Julian plötzlich vor mir stehen und einen Hautkrebssensor präsentieren.” Der gebürtige Bremen fuhr fort: “Zuerst war ich von dieser erstaunlichen Situation überrascht, ich fühlte mich sehr sentimental und ich wollte gleich weinen.” Das Gründungspaar bestätigte später: “Wenn meine Eltern diesen ultravioletten Leibwächter damals gehabt und ihn richtig benutzt hätten, hätten sie wahrscheinlich nicht unter den schmerzhaften Langzeiteffekten der Sonnenbrände dieser Kinder leiden müssen.”

Das akademische Paar Annette Barth und Julian Meyer-Arnek präsentierten ihren „UV Bodyguard“, der vor übermäßiger Sonneneinstrahlung im Sommer und Vitamin D-Mangel im Winter warnt. (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

  Tötung von Osama Bin Laden: Der Tod des Schreitenden

“Ich war kurz davor, aufzustehen”

"Ich war kurz davor, aufzustehen"

Unabhängig davon hatte Maschmeyer bereits in der Show eine persönliche Verbindung zu dem Produkt gemeldet: Eines seiner Kinder litt im Alter von 16 Jahren an Hautkrebs. “Es war keine gute Zeit für uns.” Sichtbar bewegt öffnete er sein Herz und zahlte zusammen mit Nils Glagau 110.000 Euro für 15 Prozent der Aktien des Unternehmens.

Dieser Inhalt stammt von Dritten. Um dies anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.

Der Ehemann der Schauspielerin Veronica Ferres gab auch zu “Bild” zu: “Ich wollte gerade aufstehen.” Aber natürlich hätte niemand verstanden, denn damals kannten “nur Veronica und sonst niemand” die Diagnose und die nächste Operation.

Im Video: Das sind die größten Erfolgsgeschichten mit “Die Höhle der Löwen”